YouTube-Kanal Livestream am 19.05.2024:  "Pfingstgottesdienst mit Manuel Brand"
Schön, dass Sie vorbeischauen

Auf diesen Seiten erhalten Sie mehr Informationen über die Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Hunsheim.

Am besten, Sie kommen einmal vorbei, um uns persönlich kennenzulernen. Eine Gelegenheit dazu bietet z.B. der Gottesdienst am Sonntag um 10 Uhr. Am 1. Sonntag im Monat feiern wir i.d. Regel einen Präsenzgottesdienst mit Abendmahl, die anderen Sonntage sind Hybridgottesdienste, die auch parallel im Internet übertragen werden.

Bringen Sie auch gerne Ihre Kinder mit. Auch mit kleinen Kindern können Sie unseren Gottesdienst im Eltern-Kind-Raum live mitverfolgen, und die Kinder können da spielen.

Predigten und Livestreams im Internet

Unsere Gottesdienste (2-4. Bzw. 5 Sonntag im Monat) können Sie als Livestream parallel zum Präsenzgottesdienst sonntags um 10 Uhr im Internet anschauen. Klicken Sie einfach auf die Zeile „Livestream“ auf unserer Homepage, und Sie werden mit YouTube verbunden. Sie können auch die anschl. Woche jederzeit auf unserem YouTube-Kanal den Gottesdienst anschauen:

Klicken Sie auf YouTube.com und dort auf „EFG Hunsheim“. In der Mediathek können Sie unter dem entsprechenden Datum den Gottesdienst finden, den Sie sich angucken möchten.

Manchmal, wenn z.B. die Technik nicht so klappt, wie wir und Sie es uns wünschen, gibt es auch nur Predigten unseres Pastors oder Audiofiles vom Gottesdienst, die können Sie dann gerne unter „Medien / Predigten anhören“ von unserer Website herunterladen und anhören.

Viel Freude beim Anhören und Anschauen der Botschaften und Gottes reichlichen Segen!

Die Jahreslosung 2024
Alles, was ihr tut, geschehe in Liebe.(1. Korinther 16,14)
Bildrechte: Verlag am Birnbach - Motiv von Stefanie Bahlinger, Mössingen

"Alles, was ihr tut, geschehe in Liebe". Lieber Paulus, ein herausfordernder Satz, den du am Schluss deines Briefes an die Gemeinde in Korinth schreibst! Vor fast 2000 Jahren hast du auf deinen Missionsreisen weite Strecken zurückgelegt und bist an vielen Orten unterschiedlichsten Menschen begegnet. So auch in Korinth, wo du bei Aquila und Priscilla, einem judenchristlichen Ehepaar, wohnen und als Zeltmacher arbeiten konntest. Als Apostel hast du dir einen großen Namen gemacht und zählst bestimmt zu den meistzitierten Theologen! Beim Verfassen deiner Briefe konntest du nicht ahnen, dass sie bis heute gelesen und in umfangreichen Lehrbüchern verhandelt werden. Ist es nicht umwerfend, dass mir deine Briefe in der Bibel als Wort Gottes begegnen? Wie hättest du sie wohl als Kind der heutigen Zeit geschrieben? Ob du den einen oder anderen Satz anders formuliert hättest, an dem sich bis heute die Geister scheiden? Jahreslosung - Auslegungstext.